Digitaldruck

Den Digitaldruck oder auch Digitaldirektdruck im Bereich des Textildrucks kann man sich grob vorstellen wie einen herkömmlichen Tintenstrahldruck auf Papier, allerdings für das Medium Textilien. Das Motiv wird wie bei einem Drucker schrittweise mit Spezialfarben und mit Hilfe eines speziellen Druckkopfes direkt auf das Shirt gedruckt und anschließend mit Hitze fixiert. So lassen sich Fotos oder andere Motive mit Schattierungen und Farbverläufen problemlos auf Textilien aufbringen. Auf weißen Shirts spürt man nur sehr wenig vom Aufdruck. Alle anderen Farben benötigen eine Vorbehandlung und einen weißen Unterdruck, so dass der Druck dicker ausfällt und damit spürbar wird.

Der Nachteil bei diesem Druckverfahren ist, dass bei jedem Waschgang ein wenig von der Tinte ausgewaschen wird. Nach einigen Waschgängen zeigt sich ein leichtes Verblassen der Farben, nach einigen Waschgängen mehr wird der Effekt schon recht deutlich, zumindest im Vergleich zu anderen Drucktechniken wie bspw. der Siebdruck. Daher entscheidet man sich für dieses Verfahren insbesondere dann, wenn das Motiv in keiner anderen Drucktechnik darstellbar oder die Auflage zu gering für bspw. einen Siebdruck ist.

Weiterhin ist zu beachten, dass das Textil für diese Drucktechnik möglichst glatt sein muss. Aufgenähte Knöpfe oder Taschen könnten leicht den Druckknopf beschädigen, daher muss der Druckabstand erhöht werden, was wiederum die Druckqualität reduziert. Für das Drucken eignen sich insbesondere Shirts und dünne Hoodies / Pullover mit einem möglichst hohen Baumwollanteil.

Prinzipiell funktioniert ein Digitaldruckverfahren für alle Auflagen, auch bereits ab Auflage 1, es empfiehlt sich allerdings eine Auflage von mindestens zehn Teilen, da sonst die Einrichtungskosten auf recht wenige Shirts umgerechnet werden müssen, was den Stückpreis erhöht. Die Druckkosten steigen mit dem Tintenverbrauch, also insbesondere über die Größe des Motives. Drucke auf nicht weißen Shirts, die eine Vorbehandlung und einen Unterdruck verlangen, sind etwas preisiger. Bitte senden Sie HIER uns Ihr Motiv zu, wenn Sie eine Preisschätzung wünschen.

| Kontaktieren Sie uns jetzt!

Ihre Vorteile bei SoulGoods München:

inhabergeführtes Geschäft mit persönlicher
Top-Beratung

12 Jahre Erfahrung im Textildruck

über 5.000 Firmenkunden aus München, Bayern und der ganzen Welt vertrauen uns

| Bilder Galerie

Sehen Sie hier ausgewählte Bilder unserer Arbeiten und verschaffen Sie sich einen Überblick.

FAQ zum Digitaldruck

Häufig gestellte Fragen zum Digitaldruck finden Sie hier aufgelistet:

Digitaldruck funktioniert auf allen glatten Textilien aus 100% Baumwolle, mit Einschränkungen auch bei Textilien ab 50% Baumwollanteil. Die Farbe des Textils ist egal.

Im Digitaldruck sind tatsächlich alle Motive möglich. Schwierig wird es nur, wenn die Motive bis genau an den Rand der Textilien oder über Nähte hinweg bedruckt werden sollen.

Je besser die Datei, desto besser der Druck. Transparente Flächen müssen auch als solche angelegt sein. Vektorgrafiken bieten die höchste Qualität. Wirkt das Bild auf dem Monitor pixelig, so wird das auch auf dem Textil der Fall sein.

Haben Sie noch weiter Fragen dann Kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne!